Pilgern

Pilgerort Domberg

Für Gruppen und einzelne Pilger ist der Domberg mit seinen Kirchen ein zentraler Ort.

Neben der Romanischen Madonna sind die Hochgräber mit den Gebeinen der Heiligen Adolar und Eoban (Domkrypta) und des Heiligen Severus mit seiner heiligen Ehefrau Vinvencia und heiligen Tochter Innocentia (Severi-Kirche) alte Stätten der Andacht. In unserer Zeit führen die zentrale Bistumswallfahrt und die Kinderwallfahrten jedes Jahr viele hundert große und kleine Beter hier zusammen.

Auch für Einzelpilger ist der Berg eine wichtige Station auf dem Ökumenischen Pilgerweg (Görlitz – Vacha) und dem „Weg der starken Frauen“ (Erfurt-Arnstadt-Paulinzella bis Coburg).

Pilger und Pilgergruppen sind herzlich zu den Gottesdiensten eingeladen.
Der Reisesegen und der Pilgerstempel sind auf Anfrage beim Personal möglich.
Gedruckte Pilgerführer und der Pilgerflyer „Auf den Spuren starker Frauen“ sind in der Dominformation erhältlich.


Weg der starken Frauen

Zwischen Erfurt und Paulinzella begegnet der Pilger den Spuren der heiligen Landgräfin Elisabeth (13. Jh.), der heiligen Walburga (8. Jh.) und der seligen Paulina (11./12. Jh.). Der Pilgerweg, der dem alten Handelsweg über den Thüringer Wald folgt, führt bis nach Coburg.

Aktuelle Informationen:
Arbeitsgemeinschaft „Pilgern in Mitteldeutschland“
www.pilgern-in-mitteldeutschland.de

Internetseite Ökumenischer Pilgerweg
www.oekumenischer-pilgerweg.de

Weitere Pilgerhinweise: