Karneval auf dem Domberg

Bilder unten!


Zwischen Prinzen, Räubern und Schneewittchen steht der leere Sessel, der immer noch auf seinen Bischof wartet:

Ach wie gut, dass niemand weiß …


Unter diesem Motto wurde gefeiert mit Senioren, Kindern und den “Mittagsgästen”. Denn diese drei Karnevalssitzungen gehören zum Domberg wie der Dom zum künftigen Bischof.
Ein umfassendes Programm bietet allerlei Karnevalisten eine Bühne für Zeitfragen, Kirchenfragen, Lebensfragen und für eine Frage, die alle bewegt … Wer wird der neue Bischof von Erfurt? Wem wird der goldene Thron des Domberg-Karnevals gehören?
“Domberg Helau!” riefen die Karnevalisten aus mindestens fünf Familienkreisen bei Spiel und Gesang. Neben dem Rumpelstielzchen, das Anspruch auf den Bischofsthron erhob, machten sich Gesangs- und Tanzartisten auf der Bühne breit, spielten die Senioren zwischen Diätvorschlägen und Operette.
Und wie in jedem Jahr waren unter den Gästen die Karnevalisten von GCE, AKC, MCC und Mitwirkende aus Klubs und Vereinen.
Hoher Besuch wurde wieder von den Trommlern des KKH begleitet: Prinzessin Anja und Prinz Jürgen auf dem Weg zum großen Karnevalszug, der seinen Beginn unter den Augen des Domes nimmt.
Vom Dompropst (mit päpstlich roten Schuhen) begrüßt und gesegnet, starten die Tollitäten von Dom und Gemeindehaus direkt zum Prunkwagen auf den Domplatz.

Erfordia Helau! Domberg Helau!

Gemeindekarneval zu Mittag


Kinderfasching


Seniorenkarneval

<< zurück


Dompropst Gregor Arndt mit dem Prinzenpaar des Erfurter Karnevals Anja und Jürgen