MISEREOR-Fastensuppe


Bilder unten!

Dieser Tag gehört auf dem Domberg zu den guten Gewohnheiten: Gemeindemitglieder kochen für einen guten Zweck – für das Hilfswerk MISEREOR – eine Fastensuppe. Der Erlös der Aktion von 454.- EURO kann nun gespendet werden und hilft, dass notleidenden Mitmenschen Hilfe angeboten werden kann.
Und Fastensuppe essen macht in guter Gemeinschaft besonders viel Freude. Kinder, junge Leute und Menschen in fortgeschrittenem Alter nehmen sich Zeit für Gespräch und Begegnung. Kinder lösen das MISEREOR-Rätsel und die Erwachsenen dürfen mitraten. “Wie heißt ein männliches Schaf?”
Und Suppe gab es ausreichend … viel und mit einem vielfältigen Angebot. Bohnensuppe, Möhrensuppe, Champignoncremesuppe, Nudelsuppe mit Möhren, ohne Möhren …
Von allen Seiten nur Lob und Dank! Wunderbare Atmosphäre, gutes Essen, nette Leute und eine ausgezeichnete Idee!
Besonderer Dank gebührt den Gemeindemitgliedern, die dafür gesorgt haben, dass wir diese schönen und sinnvollen Stunden erleben konnten!

<< zurück